Die City-Lichtspiele sind ein praktisch unverändert erhaltenes typisches 1 Saal Filmtheater aus den 1970er Jahren.Die Einrichtung und das Ambiente spiegeln das typische 1970er Jahre Kinogefühl inclusiv der damals typischen "Kino-Mutti" an der Kasse wieder.

Neben aktueller digitaler Projektion sind wir als eines der letzten Kinos in Deutschland in der Lage noch genau so wie in den 1970er Jahren üblich, Filme im traditionellen 35mm Filmformat in Normalbild und in Cinemascope zu projezieren.

Der goldene mit 4 Spots angestrahlte Originale Kinovorhang gibt erst zu Vorstellungsbeginn den Blick auf die 1970er Jahre Tonfilmleinwand frei.

Seit dem Jahre 2000 ist Heinz Theiß Betreiber der City-Lichtspiele.Seit dem Jahr 2011 hat sich die Betreiberfamilie und ihr Team darauf spezialisiert ein Programm vor allem im Bereich Hochwertiges Kino und Filme für Familien und Kinder zu zeigen.

Sehr beliebt sind auch die Eventveranstalungen der City-Lichtspiele in denen ganz besonderes geboten wird. Ob es die in Cooperation mit der Vereinsinitiative "Villa im Park" organisierten "Song Lyrics" sind,in denen zuerst ein ausgesuchter Musikfilm in den City-Lichtspielen gezeigt wird und es danach in der gemütlichen Kneipe direkt neben dem Kino bei Livemusik und deutscher Übersetzung der Liedertexte bis spät nachts weitergeht, ob es die beliebten Schüler Tierfilmtage oder das Kino für Kinderreiche Familien zum fast Geschenkt-Eintrittspreis ist - in den City-Lichtspielen gibt es immer etwas zu entdecken.

Neben Kinomachen investiert Betreiber Heinz Theiß mit dem gesamten Kinoteam sehr viel Zeit darin, die City-Lichtspiele so zu erhalten und zu restaurieren wie sie in den 1970er Jahren gebaut wurden.Irgendwann werden die City-Lichtspiele in Meinerzhagen wohl das letzte Kino sein, daß genau so aussieht wie bei seiner Eröffnung und Film so vorführen kann wie er erfunden wurde, nämich in 35mm Kinofilmformat. Inzwischen gibt es Filme ja leider in fast allen Kinos nur noch digital. Digitale Projektion ist auch in Meinerzhagen möglich, wird aber so selten eingesetzt, wie es eben geht.

Feedback zu diesem Event